Hausmittel gegen Akne


Die besten Akne-Tipps: Matcha Tee gegen Pickel - Wie gesund ist der Tee wirklich?

Glaubt man den vielen Empfehlungen, ist Matcha-Tee nicht nur ein hilfreicher Muntermacher, sondern hilft auch beim Abnehmen und sogar als Krebs vorbeugende Maßnahme. Doch hält Matcha-Tee wirklich, was so manche Experten versprechen oder ist das japanische Teegetränk an Ende nur ein überschätzter Trend? Geschmacklich ist Matcha zumindest ein echtes Highlight: das volle Aroma des Getränks aus zerriebenen Teeblättern hat mittlerweile zahlreiche Fans - auch wegen der ungewöhnlichen Zubereitungsart, die mehr an ein Ritual erinnert als an das schlichte Aufbrühen eines Teeextrakts. Ebenfalls hartnäckig hält sich die Meinung, Matcha Tee gegen Pickel sei eine dieser Wundermethoden, die bei Akne eine ungeheuer positive Wirkung auf die unreine Haut entfaltet. Was ist dran an dem Tipp: Matcha Tee gegen Pickel?

mehr lesen 1 Kommentare

Die besten Akne-Tipps: Hilft schwarzer Tee wirklich gegen Pickel?

Ob schwarzer Tee gegen Pickel wirklich hilft lässt sich schnell beantworten: Ja. Deutschland ist zwar von Natur aus eher ein Land der Kaffeetrinker, dass Tee eine gesunde Alternative darstellt, ist jedoch selbst eingefleischten Kaffeeliebhabern bekannt. Insbesondere bei Akne sollte man dem schwarzen Tee von nun an eine erhöhte Aufmerksamkeit zukommen lassen, denn schwarzer Tee ist nicht nur köstlich, sondern auch bei der Behandlung von Pickeln und Mitessern eine große Hilfe. Wie schwarzer Tee sich positiv auf das Hautbild auswirkt und welche Tees besonders lecker sind, erfahrt Ihr im nachfolgenden Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare

Die besten Wellness-Tipps: Smoothies gegen Pickel: Die Kraft der Vitamine

Smoothies gegen Pickel einzusetzen, ist die leckere Variante einer Behandlung. Trotz unzähliger Ernährungstrends sind Mangelversorgungen im Bereich der Vitamine auch heutzutage noch ein aktuelles Thema. Der Griff zu Fertigprodukten und überdurchschnittlich viele Besuche in Fast Food Restaurantketten führen insbesondere bei Jugendlichen und Heranwachsenden zu einer einseitigen und vergleichsweise vitaminarmen Ernährungsweise. Bereits im Jahr 2008 haben Forscher im Rahmen einer Studie Mangelerscheinungen ausgemacht. Während die Versorgung mit den Vitaminen A und B noch relativ gut ist, werden dem menschlichen Organismus vor allem die wichtigen Vitamine D und E nur selten in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt. Als Ausgleich greifen viele Menschen zu Nahrungsergänzungsmitteln - was grundsätzlich besser ist als ein Mangelzustand. Viel besser wären jedoch vorbeugende Maßnahmen in Form einer gesunden Ernährung. Vor allem Vitamine kann man problemlos als schmackhafte Smoothies zu sich nehmen. Die Haut freut sich, denn sie ist auf eine gute Nährstoffversorgung angewiesen.

mehr lesen 1 Kommentare