· 

Möbel aus Stahl: Praktisch und trendig zugleich

Möbel aus Stahl: Praktisch und trendig zugleich

[Anzeige] Möbel aus Stahl kannte man noch vor einigen Jahren nur aus Gastronomiebetrieben, Industriehallen oder Schwimmbädern. Diese Zeiten sind längst vorbei: Stahlmöbel sind als trendige Wohnobjekte im urbanen Stil angekommen. Die robusten Metallmöbel können dabei mehr als nur gut aussehen. Möbel aus Stahl bieten viele Vorteile, die sie im direkten Vergleich zu herkömmlichen Einrichtungsgegenständen zu einer besseren Wahl machen. Wir verraten, warum Möbel aus Stahl derzeit so begehrt sind.

Möbel aus Stahl liegen im urbanen Trend

Immer häufiger finden Möbel aus Stahl auch den Weg in das heimische Wohnzimmer. Die stählerne Trendausstattung ist längst nicht mehr nur Geschäftsbetrieben vorbehalten. Dort gibt es derartige Konstruktionen schon seit Jahrzehnten, aus gutem Grund: Möbel aus Stahl sind nicht nur robust und langlebig, sondern lassen auch besonders leicht reinigen. Zudem sind Stahlmöbel pflegeleicht. Wo Naturholz in regelmäßigen Abständen einen neuen Anstrich benötigt, lebt das Stahlmöbelstück genügsam vor sich hin. 

 

Langweilig und "bullig" sind Möbel aus Stahl längst nicht mehr. Das zeigt sich schon bei der Auswahl unter www.stahlmoebel-germany.de. Das Angebot reicht von Schränken über Regale bis hin zu Rollcontainern. Ihre Daseinsberechtigung haben Stahlmöbel auch in professionellen Betrieben nach wie vor. Ihre aufgeräumten, klaren Designs machen Metallmöbelstücke meist besonders praktisch und funktional

 

Auch der Umwelt sind metallene Möbel zuträglich - und das ist heutzutage wichtig. Werden Möbel aus Stahl in modernen Produktionsstätten hergestellt, sind sie meist zu 100 Prozent recyclebar und somit besonders umweltfreundlich. Durch die mögliche Wiederverwertung fällt bei der Stahlmöbelproduktion wenig Müll an.

Möbel aus Stahl: Praktisch und trendig zugleich

Langweilig müssen Möbel aus Stahl längst nicht mehr sein: Je nach Material gibt es Verzierungen und innovative Oberflächenstrukturen.

Bei der Herstellung moderner Möbel aus Stahl ist vieles möglich - auch innovative Designs. Verzierungen, Lackierungen, Oberflächenveredelungen: Hersteller lassen sich einiges einfallen, um aus den gradlinigen Möbelstücken filigrane Trendobjekte zu machen. 

 

Die meisten Stahlmöbel lassen sich aufgrund von Form und Farbe ohnehin gut kombinieren. Stahl ist dabei nicht einfach Stahl. Ähnlich wie bei Holz, gibt es auch im Bereich des Stahls viele verschiedene Materialzusammenstellungen, durch die ein individueller Look erzeugt werden kann. Möbel aus Stahl sollen stets praktisch bleiben: neben Hygienefaktoren, spielt ihre Eigenschaft als besonders staubabweisendes Möbelstück eine große Rolle, wenn derartige Objekte im Wohnraum eingesetzt werden. 

 

Stahlmöbel können aber auch entsprechend ihrer Natur als Aktenschränke, zur Karteiablage oder als Werkzeugschrank verwendet werden. Am Ende entscheiden allein die Nutzer, wie und wo Metallmöbel zum Einsatz kommen. Schon daran ist erkennbar, dass metallene Möbelstück flexibel nutzbar sind. Was heute als Werkzeugschrank in der Garage steht, kann morgen in der Küche als Vorratsschrank herhalten - oder zu einem Hingucker im Wohnzimmer umgestaltet werden.

 

Trotz aller Widerstandsfähigkeit sollten allerdings auch Möbel aus Stahl umsichtig behandelt und gepflegt werden. Eine sanfte Reinigung vermeidet Kratzer, spitze Gegenstände und scharfe Kanten sind natürliche Feinde von Metallmöbeln. Ganz wichtig: Rost sollte regelmäßig entfernt werden; eine anschließende Politur verhilft den Möeln zu neuem Glanz.

 

Eines sollte deutlich geworden sein: Die Zeiten, in denen Möbel aus Stahl ein einsames Dasein in Großküchen fristeten, sind lange vorbei. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0