· 

Reisetipp: Mallorcas Küsten per Boot entdecken

Reisetipp: Mallorcas Küsten per Boot entdecken

[Anzeige] Die spanische Baleareninsel Mallorca ist nicht nur ein Paradies für Sonnenanbeter, auch Urlauber die eine der unzähligen Möglichkeiten für einen Aktivurlaub nutzen, kommen voll auf ihre Kosten. Durch ihre Küstenlinie von über 550 Kilometern Länge bietet die Insel dabei ein nahezu unerschöpfliches Angebot an Freizeitangeboten rund um das Thema Meer.

Sportboote und Yachten auf Mallorca mieten

Ein besonderes Highlight stellt die Sportbootvermietung und Yachtcharter dar. So können die Skipper zwischen zahlreichen nahezu unberührten Landstrichen der Insel ein Ausflugsziel auswählen und dieses durch eine private Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer problemlos erreichen. Hier warten reich bewachsene Wanderwege, Buchten die zum Schnorcheln oder Fischen einladen, kleine Fischersiedlungen, Pinienwälder und Felsenlandschaften auf ihre Entdecker.

 

Einige Sportboot- und Yachtcharter-Anbieter bieten dabei führerscheinfreie Motorboote an, so kann man bei www.kiwimallorca.com unter zwei verschiedenen Bootsvarianten wählen. Doch auch Jet-Ski in verschiedenen Ausführungen, können bei dem familienfreundlichen Verleih in Port Adriano gemietet werden. Damit kann der Urlauber die Baleareninsel auf einem Meeresmotorrad erkunden.

Reisetipp: Mallorcas Küsten per Boot entdecken

Mallorcas teils steile Küsten lassen sich am besten per Boot erkunden. Sportboote und Yachten können auf der Sonneninsel einfach gemietet werden.

Skipper, die ihre Freizeit auf dem Meer luxuriöser gestalten wollen, wählen aus einer Vielzahl von Yachten die zur Charter bereitstehen. Für die sportlichen Inselerkunder warten derweil Rib-Boote mit ihren 200 PS auf ihresgleichen.

 

Viele mallorquinische Ausflugsziele sind nur beschwerlich über das Festland erreichbar, aber umso einfacher über den Wasserweg. Besonders empfehlenswert für Familien scheint dabei das kleine Fischernest S'Estaca bei Valldemossa zu sein. Hier erwarten den Besucher alte Olivenhaine, das gleichnamige Herrenhauses aus dem 19. Jahrhundert und jede Menge Plätze die zu einem Picknick in der Natur einladen.

 

Wassersportler können auf dem Wasserweg leicht die Cala en Basset erreichen, eine Bucht die sonst nur durch einen langen Fußmarsch erreichbar ist. Hier wartet nicht nur eine Aussicht auf die unbewohnte Dracheninsel Sa Dragonera, die Bucht bietet ebenfalls eine abwechslungsreiche Unterwasserumgebung für Taucher und Schnorchler.

 

Als Touristenhotspot, mit hohem sportlichen Anspruch, kann der Strand von sa Calobra besucht werden. Der größte Canyon Mallorcas bietet dabei eine außergewöhnliche Naturkulisse. Vorbei an einzigartig geformten Felsaushöhlungen, Tropfsteinhöhle und Wasseransammlungen, kann eine anspruchsvolle Wanderung durch die Schlucht des Torrent de Pareis bis zu dessen engsten Stelle vorgenommen werden.

 

Familien mit Kindern wird es zum Playa de Alcanada ziehen. Auf leichtem Wege mit dem Boot erreichbar, erwartet die Urlauber hier seichtes Meereswasser und ein familienfreundlicher Strand. Der Ort lädt je nach Wasserstand zu einer Wanderung durch das Meer zu dem Leuchtturm des Ortes ein. Der anzusteuernde Hafen Port of Alcuida liegt dabei nahelegen und ist ein weiterer Ort der Familien zum Verweilen, speisen und genießen einlädt. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0