· 

Mit guten Seminaren zum Erfolg: So bildest du dich richtig weiter

Mit guten Seminbaren zum Erfolg: So bildest du dich richtig weiter

[Enthält Werbung] Erfolge zu versprechen ist einfach, Teilnehmende durch Seminare auch wirklich erfolgreicher werden zu lassen, ist dagegen eine Kunst, die nur wenige Coaching-Unternehmen wirklich beherrschen. Es kommt nicht nur darauf an, Inhalte und Wissen zu vermitteln: wichtiger ist, die Seminarteilnehmenden darauf zu "programmieren", das Erlernte tatsächlich im praktischen Alltag anzuwenden. Gut ist es dann, wenn der Coaching-Dienstleiter mit professioneller, vor allem aber nachhaltiger, Arbeit überzeugt. Wir verraten dir, worauf du unbedingt achten solltest, wenn du dich weiterbilden möchtest.

 

Vergiss den klassischen Unterricht

Eine Lehrkraft, die in einer Art sokratischem Dialog Unterrichtsinhalte herunterbetet, in der Hoffnung, davon werde schon irgendetwas bei den Zuhörerinnen und Zuhörern hängen bleiben, kann heutzutage kaum als kompetent bezeichnet werden. Gute Seminare bestechen durch gute Trainer - und diese wiederum fallen durch methodische und fachliche Kompetenzen auf. Wer einen Anbieter qualitativ hochwertiger Seminare sucht - ein gutes Beispiel sind die Eisberg Seminare, auffindbar im Internet unter www.eisberg-seminare.de - sollte das dienstleistende Unternehmen genau unter die Lupe nehmen. 

 

Schon auf den ersten Blick lassen sich gute Seminaranbieter von weniger guten unterscheiden: meist reicht dafür bereits eine kurze Analyse der angebotenen Lehrformen. Von klassischen, und damit meist veralteten, Lehrmethoden sollten Seminarteilnehmende besser die Finger lassen. Der versprochene Erfolg bleibt nämlich meistens aus.

Besser ist, bei der Suche nach einem guten Seminar-Dienstleister darauf zu achten, dass innovative didaktische Konzepte zum Tragen kommen: Werden Inhalte audio-visuell vermittelt? Bekommen praktische Übungseinheiten genügend Raum? Werden die Seminarteilnehmenden zur Interaktion motiviert? Gibt es ausreichend Anknüpfungspunkte zum realen Leben?

 

Vor allem der letzte Punkt mag zunächst zu verwundern, entpuppt sich bei genauer Betrachtung jedoch als wesentlich: Gute Seminar-Anbieter zeigen Teilnehmenden wie erlerntes Wissen auch tatsächlich angewandt werden kann.

Mit guten Seminbaren zum Erfolg: So bildest du dich richtig weiter

Seminare vermitteln wertvolles Wissen und hilfreiche Tipps: Für den Erfolg musst du anschließend selbst arbeiten.

Ein guter Seminaranbieter macht aus seinen Kursinhalten kein Geheimnis. Zukünftige Teilnehmende können dann leicht erkennen, ob die angedachten Lerninhalte ihnen etwas bringen. Diese Entscheidungshilfe ist nicht zu unterschätzen, immerhin kosten gute Seminare auch gutes Geld - und das sollte dann auch nutzbringend eingesetzt werden.

 

Auch die Preisgestaltung ist ein Qualitätsmerkmal. Gute Seminare sind selten günstig, es kommt daher nicht auf den Endpreis an, sondern darauf, ob der Preis für die gebotene Dienstleistung angemessen ist. Auch wenn es viele teure Seminare gibt, die sich lohnen, gilt ausnahmsweise nicht das Motto "Je kostenintensiver, desto besser". Interessenten sollten daher möglichst viele Informationen über die Kurse sammeln und immer im Einzelfall entscheiden, ob der Preis tatsächlich gerechtfertigt ist. Manchmal kann es sich durchaus lohnen, ein echtes "Seminar-Schnäppchen" zu buchen, um eigene Erfahrungen zu sammeln, die dann für zukünftige Kursteilnahmen als Maßstab herhalten. Gute Seminaranbieter hinterlassen immer einen bleibenden Eindruck bei den Lernenden. 

 

Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle. um gute Seminare von weniger guten zu unterscheiden: schon eine kurze Recherche gibt Aufschluss darüber, wie andere Kundinnen und Kunden einen Seminaranbieter bewerten. Auch wenn noch lange nicht alle Erfahrungsberichte auch authentisch sind, für einen ersten Überblick reichen die Berichte meistens aus. Sich im eigenen beruflichen Umfeld umzuhören kann ebenso hilfreich sein: Haben Arbeitskollegen bereits ähnliche Seminare besucht? Welchen Anbieter haben sie gewählt und weshalb? 
Manchmal lassen sich aufgrund von Empfehlungen sogar Preisnachlässe aushandeln. Der erste Eindruck wird oftmals unterschätzt, bietet aber eine solide Basis für die Auswahl guter Seminarangebote. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0