· 

Mach mal lauter: So findet du den richtigen DJ für deine Party

Mach mal lauter: So findet du den richtigen DJ für deine Party

[Enthält Werbung] Ein paar Freunde einladen und zu den Lieblingssongs abtanzen ist einfach. Wer jedoch eine spektakuläre Party oder ein richtiges Event plant, benötigt - neben einer guten Location - auch einen professionellen DJ, der für die passende Musik sorgt. 

Mit unseren Tipps fällt deine Fete nicht ins Wasser: Wir verraten dir, worauf du achten solltest, wenn du dich auf DJ-Suche begeben willst. Party on!

 

Warum nicht mal eine DJane engagieren?

Früher war das Feiern einfach: Kassette einlegen, aufdrehen - abtanzen. Ganz so leicht sind moderne Partygänger heute nicht mehr zufrieden zu stellen. Wenn du eine Feier planst, auf der deine Gäste bis in die Morgenstunden tanzen sollen, musst du dich um die richtige - vor allem aber professionell präsentierte - Musik kümmern: ein DJ oder eine DJane ist dann die richtige Wahl. 

Die richtige musikalische Unterhaltung und eine gute Stimmung sorgen dafür, dass deine Party den Gästen noch lange  in Erinnerung bleiben wird. Einen professionellen DJ zu finden ist gar nicht so leicht, auch, weil man lange bevor die Party steigt mit der Suche beginnen sollte.

 

Auch im Bereich der DJs und Partys gibt es Saisons. meistens sind das die Monate von April bis September, denn dann wird viel geheiratet und gefeiert. Sinnvoll ist also, rund sechs Monate vor der Veranstaltung nach einem geeigneten DJ zu suchen. Finden kann man entsprechende Angebote nahezu überall: in der lokalen Zeitung, am Schwarzen Brett im nächsten Supermarkt - oder ganz bequem über das Internet. Dort bieten unzählige professionelle DJs ihre Leistungen an: eine ganz besondere ist DJ Inna aus München, die auf ihrer Webseite www.dj-inna-muenchen.de präsentiert, was Eventveranstalter im Raum München und Bayern über die außergewöhnliche DJane wissen müssen.

Mach mal lauter: So findet du den richtigen DJ für deine Party

Ein guter DJ macht aus einer guten Feier eine fette Party. Einen Profi zu finden ist allerdings gar nicht so einfach.

DJ ist natürlich nicht gleich DJ. Auch in dieser Profession gibt es wichtige Unterschiede zu beachten. Wichtig ist vor allem die musikalische Spezialisierung. Während Allround-DJs nahezu alle Veranstaltungsformen abdecken, haben andere sich auf Hochzeiten, Geburtstage, Firmen - oder gar Seniorenfeiern festgelegt. Das merkt man dann auch der Musik an: Trance auf Omas 80. Geburtstag? Kann man machen - kommt aber nicht immer gut an. Besser ist dann ein DJ, der den Musikgeschmack der Gäste einschätzen kann. Am besten ist, sich im Vorfeld zu erkundigen, welchen Musik-Mix der ermittelte DJ (oder die DJane) anbieten kann. 

 

Auch bei DJs ist Erfahrung wesentlich. Auf das Lebensalter allein kommt es dabei nicht an. Wer als 20-Jähriger DJ bereits seit fünf Jahren Platten auflegt, ist unter Umständen besser geeignet als ein Mittvierziger, der erst seit drei Monaten für Stimmung sorgt. Weniger Erfahrung muss - bei entsprechendem Talent - nicht schlechter sein, dennoch gilt: je professioneller ein Event geplant werden soll, desto erfahrener sollte auch der DJ sein. Das spiegelt sich auch in der Bedienung der Veranstaltungen wider: Ein Discjockey, der ausschließlich in Clubs und Diskotheken auflegt, wird kaum für eine Hochzeit geeignet sein. Das hängt auch direkt mit seinen "Entertainer-Qualitäten" zusammen.

 

Wer auf DJ-Suche geht, sollte sich fragen, was genau er von seinem "Musikmanager" erwartet: Soll nur Musik gespielt werden? Oder muss der DJ auch als Moderator durch den Abend führen? Muss er die Menge anheizen können? Oder soll er sogar mit Live-Gesang die Gäste zum Tanzen bringen? Viele DJs bieten besondere Leistungen und Services an, auch bezüglich ihrer mitgebrachten Ausrüstung - etwa Beamer, Nebelmaschinen oder Fotoboxes. 

 

Im DJ-Business ist alles miteinanderverknüpft und jeder zusätzliche Leistung schlägt sich auch im Preis nieder. Je mehr Erfahrung ein DJ hat und je professioneller sein Equipment ist, desto teurer werden seine Dienste meistens auch sein. Ein günstiger DJ kostet meist um die 200 bis 300 Euro, echte Top-DJs berechnen weitaus mehr. Dennoch hängt der Preis oft auch vom persönlichen Verhandlungsgeschick ab.

 

Wichtige Hinweise auf die Qualität eines DJs geben Kundenbewertungen, die präsentierte Ausrüstung und auch der Umgang mit dir als Kunden selbst. Ein guter DJ unterstützt dich bei der Planung deines musikalischen Programms, erstellt im Vorfeld vielleicht einen Programmbogen. Am Ende sind es Details, die einen guten DJ von einem Mega-DJ unterscheiden. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0