· 

Weihnachten in Europa: Tradition verpflichtet

Die beliebtesten Weihnachtsessen in Europa

[Enthält Werbung] Auch an den Weihnachtstagen gilt das Motto "Andere Länder, andere Sitten". Wie bunt und vielfältig die kulturellen Traditionen sind, zeigt sich in Europa vor allem zu Weihnachten. Mit den Weihnachtstagen verbinden Menschen insbesondere drei Dinge: Schneebedeckte Landschaften, Weihnachtsbäume und ein leckeres Festmahl. Was zu Hause auf dem Essetisch landet hängt jedoch stark von den landestypischen Traditionen ab. Während in Deutschland neben dem Kartoffelsalat mit Bockwurst vor allem die Weihnachtsgans weit oben auf der Liste der beliebtesten Weihnachtsessen rangiert, isst man in Luxemburg lieber Blutwurst mit Stampfkartoffeln und Apfelsoße.

Wir zeigen euch wie man in Europa zu Weihnachten isst und weshalb man die Weihnachtsgans als traditionelles Essen einfach wertschätzen muss.

Mehr als nur Geflügel: Weihnachtsessen aus Europa

Essen an Weihnachten in Europa

Als wichtigstes Fest der Christen gilt Weihnachten als Inbegriff eines religiös geprägten Feiertags. Fest mit den Weihnachtstagen verbunden sind die unverkennbaren Symbole, die den Weihnachtsbrauch erst zu dem machen, was er ist: eine Zeit der Besinnlichkeit uns Nächstenliebe. Neben dem Weihnachtsbaum, eleganter Dekoration und einer Krippe gehört ein traditionsreiches Weihnachtsessen für viele Menschen in ganz Europa zu den Weihnachtstagen wie die Geschenken unter den Tannenbaum. Feste Essensregeln gibt es zwar kaum mehr, weil sich die Traditionen in den vergangenen Jahrzehnten gelockert haben. Dennoch existieren europaweit landestypische Gerichte, die auf keinem Esstisch fehlen dürfen. 

 

Nicht immer landet Geflügel auf dem Festtisch und in einigen Ländern werden Gerichte serviert, die wir in dieser Form kaum erwarten würden. Oder hättest du daran gedacht, dass unsere Nachbarn aus Luxemburg ausgerechnet auf ihre Weihnachtsblutwurst nicht verzichten wollen?

Während wir uns in der österreichischen Weihnachtsküche halbwegs auskennen und wissen, dass dort der Karpfen zu den beliebtesten Festtagsgerichten zählt, sind wir überfragt, wenn es darum geht die landestypischen Weihnachtsgerichte aus Bulgarien, Griechenland oder Irland aufzuzählen. Das ist schaden, denn jedes europäische Land bringt leckere traditionelle Gerichte auf die Tafel, die wir auch hierzulande unbedingt ausprobieren sollten.

Die nachfolgende Grafik zeigt, was in Europa an Weihnachten gegessen wird.

 

Die beliebtesten europäischen Weihnachtsgerichte

Deutscher Klassiker: die Weihnachtsgans

Weihnachtsessen ins Europa: die Traditionelle Weihnachtsgans

Traditionsbewusste deutsche Köche servieren ihren Gästen an den Weihnachtsfeiertagen einen echten Klassiker: Weihnachtsgans mit Klößen und Rotkohl. Grundsätzlich schmeckt die Gans das ganze Jahr über, doch die aufwändige Art der Zubereitung macht das Riesengeflügel zu einem idealen Festtagsessen. Die immense Arbeit, die Familien an Weihnachten betreiben, um den Vogel perfekt auf den Esstisch zu bringen, führt nicht selten zu staunenden - vor allem aber offenen - Mündern. Zumindest beim Thema Weihnachtsgans sind wir Deutschen in Europa ziemlich einzigartig: nirgendwo sonst landet das Geflügel an den Weihnachtsfeiertagen im Ofen. 

 

Das Rezept für die perfekte Weihnachtsgans ist dabei eine Art Familiengeheimnis und mindestens so individuell wie die jeweiligen europäischen Weihnachtsgerichte. Auch bei der Gans kommt es - wie so oft im Leben - auf die inneren Werte, sprich die Füllung, an. Alles was man braucht ist eine vergleichsweise simple Brötchenfüllung, angereichert mit Kastanien, Mandarinen, Äpfeln und Gewürzen. Bei einer Garzeit von rund fünf Stunden bleibt Freiraum für ein gemütliches Miteinander im Kreise von Familie und Freunden. 

 

Wer Experimente mag und neugierig genug ist, der lässt die Weihnachtsgans links liegen und probiert eines der landestypischen Weihnachtsessen aus Europa aus. 

 

Frohe Weihnachten und guten Appetit!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0