Die besten Beautytipps: Tipps für eine dauerhafte Haarentfernung

Haare dauerhaft entfernen

[Advertorial] Wenn der Sommer näher rückt, träumen viele Menschen von der perfekten Strandfigur. Ein durchtrainierter Körper strahlt nicht nur körperliche Fitness aus und gilt als Zeichen für Attraktivität, sondern stärkt das Selbstbewusstsein des sportlichen Strandgängers enorm. Ebenso wichtig wie die sogenannte Bikinifigur ist für Frauen und Männer die Entfernung von Haaren an sichtbaren - manchmal aber auch nicht unmittelbar sichtbaren - Körperstellen. Glatt rasierte Beine und eine gepflegte Intimzone gehören vor allem für Frauen zum perfekten Strandlook. Im nachfolgenden Beitrag verraten wir, weshalb Enthaarung im Trend liegt und welche Methoden als besonders wirksam gelten.

Enthaarung liegt im Trend

Trend: Körperbehaarung

Dass Enthaarung ein Modethema ist, lässt sich nicht zuletzt an den Entwicklungen in der Kosmetikindustrie erkennen. Während die freiheitsliebenden 68er kaum Gedanken an die Körperbehaarung verschwendeten, gelten glatt rasierte Körperstellen heutzutage als Ausdruck für Körperbewusstsein und Pflege. Die 1960er Jahre waren geprägt vom aufkeimenden Feminismus. Die bewusste Entscheidung gegen eine Rasur war ein Ausdruck des Protests. Heute stehen insbesondere Frauen auf eine andere Art für ihre Rechte ein: eine offene Kommunikation gilt als effizienteres Protestmittel als die haarigen Widerstandsstoppeln der 68er-Bewegung. Feminismus und ein bewusst gepflegtes Äußeres schließen sich nicht mehr aus.

 

Die Enthaarung von Körperstellen gilt für Frauen und Männer als anerkannte gesellschaftliche Regel. Bei der Haarentfernung besonders beliebt sind neben den Beinen und Achseln auch die Intimzonen von Zugehörigen beider Geschlechter.  Auch die Kosmetikindustrie hat den aufkommenden Trend zur Körperenthaarung schon lange entdeckt und für sich genutzt. Enthaarungsmittel, Pflegecremes und Anleitungen gehören fest zum Produktportfolio namhafter Kosmetikhersteller - und auch lokale Kosmetikstudios erweitern ihre Dienstleistungsangebote stetig, um die Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfüllen.

 

Dass haarfreie Körperstellen zum guten Ton gehören, zeigen auch die Ergebnisse von Umfragen. Eine Studie der Uni Leipzig belegt, dass unter den befragten Studentinnen knapp 97 Prozent in regelmäßigen Abständen mindestens eine Körperregion enthaaren. Bei den befragten männlichen Studenten gilt dies für immerhin 79 Prozent. Körperenthaarung ist ein Dauerthema der Werbeindustrie und Medien. Unlängst hat sich eine Gegenbewegung gebildet, die sich dem Modediktat nicht mehr unterwerfen will.

 

Egal für welche Variante des "Haarschmucks" man sich letztendlich entscheidet, es sollte immer auf das persönliche Wohlbefinden und nicht auf die Unterstützung von Prinzipien ankommen.

 

Rasur, Waxing, Laser: Das solltest du wissen

Körperhaare dauerhaft entfernen

Wer Haare dauerhaft entfernen möchte, kann regelmäßig zum Rasierer greifen oder auf eine andere Methode zur Haarentfernung setzen.

 

Rasur: Ohne Vorbereitung zur Klinge zu greifen, um Haare dauerhaft entfernen zu wollen, funktioniert nur in den seltensten Fällen. Wer Körperhaare möglichst effizient und gleichzeitig schonend entfernen will, sollte seine Haut entsprechend vorbereiten. Warmes Wasser macht die Haare weicher, sodass diese einfacher entfernt werden können. Wer sich nur in unregelmäßigen Abständen mit der Klinge rasiert, sollte vor allem lange Haare vor der Rasur stutzen, um das Verstopfen der Klinge zu vermeiden. Eine hochwertige Rasiercreme ohne Duft- und Konservierungsstoffe bietet der scharfen Klinge die notwendige Glätte für eine effiziente Rasur. Mindestens so wichtig wie die Vorbereitung, ist bei der Klingenrasur die Nachbereitung. Nach der Rasur verlangt die Haut nach pflegenden Stoffen, um sich regenerieren zu können. Ein Aloe-Vera-Balsam ohne Alkohol oder eine Pflegecreme mit Panthenol sind ideal. Verzichten sollte man dagegen auf stark fettende Cremes.

Übrigens: Weil Bakterien das feucht-warme Milieu eine benutzten Rasierklinge lieben, sollten Klingen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden! 

 

Waxing: Waxing beim Profi gilt als effiziente, aber schmerzhafte Variante der Haarentfernung. Tatsächlich sind die Schmerzreize vor allem bei Waxing-Einsteigern enorm. Eine Haarentfernung mit Wachs sollten daher nur ausgebildete Profis durchführen, die genau wissen, worauf es bei der Verwendung von Wachs ankommt. Immerhin: Die Schmerzen auszuhalten lohnt sich. Die Haarentfernung durch Waxing hält bedeutend länger als bei einer herkömmlichen Klingenrasur. Wichtig beim Waxing ist die unbedingte Einhaltung von Hygieneregeln, um Pilzinfektionen und Entzündungen zu vermeiden. Wer durchhält, reduziert seinen Haarwuchs zudem dauerhaft, sodass Waxing-Anwendungen mit der Zeit weniger schmerzhaft werden.

 

Laser- und Lichttechnologien: Behandlungen mit Laser oder Lichtimpulsen werden ausschließlich in professionellen Kosmetikstudios durchgeführt. Die Anwendungen zielen darauf ab, die Nährstoffzellen der Haare zu veröden und damit das Wachstum zu verhindern. Damit eine dauerhafte Haarentfernung erreicht werden kann, müssen Enthaarungswillige mehrere Laser- oder Lichtbehandlungen durchführen lassen. Dadurch werden diese Methoden zwar teurer als die traditionellen Varianten, gelten jedoch auch als enorm effizient. Eine Einschränkung gilt für Menschen mit sehr hellen Haaren, bei denen eine dauerhafte Haarentfernung aufgrund des nicht vorhandenen Pigmentstoffs Melanin komplizierter ist. Der seriöse Kosmetikprofi des Vertrauens beantwortet daher nicht nur Fragen zu den Kosten der Behandlung, sondern auch zu den Erfolgsaussichten einer dauerhaften Haarentfernung.

 

Dauerhafte Haarentfernung beim Profi: Eine Frage des Vertrauens

Haare dauerhaft entfernen mit SHR

Seriöse Kosmetikstudios setzen auf eine ausführliche Beratung - und zwar lange vor der ersten Kosmetikbehandlung.

 

Bei den Profis von Haarfreiheit Heidelberg ist die Erstberatung sogar völlig kostenlos. Wer eine dauerhafte Haarentfernung anstrebt, findet im Internet unter https://www.haarfreiheit-heidelberg.de/  zahlreiche Tipps, einen Preisrechner sowie die Möglichkeit, eine kostenlose Erstberatung zu vereinbaren.

 

Das Team von Haarfreiheit Heidelberg stellt die Wünsche der Kunden in den Mittelpunkt. Bereits die modern eingerichtete Praxis vermittelt potenziellen Kunden ein gutes Gefühl, das den Wellnessfaktor unterstreicht, der bei einer Kosmetikbehandlung nicht fehlen darf. Sich voller Vertrauen in die Hände eines Kosmetikers fallen zu lassen, ist nur dort möglich, wo Kunden von Beginn an mit der notwendigen Professionalität umsorgt werden.

 

Unter der medizinischen Leitung von Dr. med. Nadjia Nek bietet das Team von Haarfreiheit in Heidelberg, verschiedene Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung an. Zu den Innovationen gehört unter anderem das sogenannte XENOgel®, das im Rahmen einer SHR-Behandlung ("Super Hair Removal") zur Anwendung kommt. Bei dem XENOgel® Verfahren wird die SHR-Methode mit der Verwendung eines hautschonenden Kristallgels verbunden, das unerwünschte Haare dauerhaft entfernen kann.  Ein positiver Effekt ist zudem die kühlende Wirkung des Gels, durch die die gesamte Behandlung angenehmer wird. Statt sich ausschließlich auf das Melanin zu fokussieren, setzt XENOgel® nachhaltiger und tiefenwirksamer an. Im Gegensatz zu Methoden wie IPL, werden die Haarwurzeln durch eine Behandlung der Stammzellen bei dem XENOgel® Verfahren dauerhaft zerstört, sodass diese sich nicht regenerieren können. Die Behandlung wird dadurch schonend und effizient zugleich.

Als professionelles Kosmetikstudio bietet Haarfrei Heidelberg seinen Kunden zudem die herkömmliche IPL Methode ("intense pulsed light") sowie die Behandlung mit einem Diodenlaser 808 an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0