Die besten Fitness-Tipps: Online Fitnessstudios im Test

Pünktlich zum Beginn eines neuen Jahres fassen viele Menschen gute Vorsätze. Neben dem Wunsch weniger zu Arbeiten und mehr Zeit für Freizeit und Hobbys aufzuwenden, steht regelmäßige Bewegung ganz oben auf der persönlichen Agenda für das neue Jahr. Ein guter Vorsatz, der Körper und Geist zugute kommt. Dass Fitnessstudios jedes Jahr im Januar einen echten Boom erleben, liegt also hauptsächlich an dem Dran, das eigene Fitnesslevel zu erhöhen. Wenn dann nach wenigen Woche die Motivation für den Besuch im Fitnessstudio schwindet, entpuppt sich die vermeintlich günstige Jahresmitgliedschaft im Fitnessstudio als teure Kostenfalle. Einen völlig anderen Weg schlagen derzeit Online Fitnessstudios ein, die als Trend aus den USA auch nach Europa schwappen. Die Anmeldung ist schnell erledigt und oftmals locken Online Fitnessstudios sogar mit völlig kostenlosen Angeboten. Doch wie gut sind die Übungen und Anleitung im Bereich der Onlinefitness tatsächlich. Diese Fragen beantwortet der nachfolgenden Artikel, in dem wir auch die derzeit besten Online-Fitnessstudios vorstellen. Viel Erfolg mit dem Online-Training!

Sind Online Fitnessstudios für Anfänger geeignet?

Gutes Online-Fitnessstudio finden
   

Der Trend zum Online-Training ist in den USA ein echter Dauerbrenner. Schon seit dem Jahr 2007 existieren auf der anderen Seite des großen Teichs bereits unzählige Sportangebote für Online-Fitnessstudios. Und auch in Deutschland nimmt die Zahl stetig von reinen Online-Sportlern stetig zu. Die steigenden Kundenzahlen sprechen eine deutliche Sprache: bereits die zwei führenden Anbieter von Online-Fitnesstrainings haben hierzulande über 100.000 Kunden. Zahlen, bei denen sich so mancher Fitnessanbieter nur träumen kann.   

 

Die Vorteile von guten Online-Fitnessstudios liegen auf der Hand: man kann überall und zu jeder Zeit trainieren. Obwohl Fitnessfans ihre Übungen überwiegend zu Hause durchführen, muss dank der weltweiten Vernetzung auch im Urlaub niemand auf seine tägliche Dosis Sport verzichten, wenn er sich einmal in einem Online-Fitnessstudio angemeldet hat. Auch der Vorteil der variablen Trainingszeiten ist nicht zu unterschätzen. Obwohl die bekanntesten Fitnessketten teilweise bis in die späte Abendzeit hinein geöffnet haben, sind die zeitlichen Ressourcen auch dort begrenzt. In einem Online-Fitnessstudio kann dagegen wirklich immer trainiert werden - egal ob noch weit vor Sonnenaufgang oder mitten in der Nacht. Vor allem für berufstätige Sportler mit häufig wechselnden Arbeitszeiten ist dies ein unschätzbarer Vorteil, um regelmäßig in Bewegung zu kommen.  

 

Oft als Nachteil ausgelegt werden den reinen Online-Angeboten die mangelnden Kontrollmöglichkeiten. Insbesondere bei Krafttraining und intensiven Übungen gilt schließlich das Motto: Eine richtige Ausführung ist das oberste Gebot. Das dient am Ende nicht nur der Trainingseffizienz, sondern beugt Fehlhaltungen und damit Verletzung vor. In der Tat fehlt in einem reinen Online-Fitnessstudio der "reale Trainer", der den Übenden auf mögliche Fehler hinweisen kann. Doch Hand aufs Herz: Wie oft wurdet ihr schon in einer der großen Fitnessketten von einem Trainer bezüglich falscher Übungen korrigiert?

 

In der Fitnessbranche läuft es derzeit ähnlich wie in der Gastronomie. Es müssen Kosten eingespart werden und das geschieht oftmals als erstes beim Personal. Statt gut ausgebildeter und erfahrener Trainer übernehmen junge Sportler mit schnell erlangten Trainerlizenzen die Aufgabe, über eine große Anzahl an täglich Trainierenden zu wachen. Da nebenbei in vielen Fitnessstudios aus Verwaltungs- und Reinigungsaufgaben von den "Trainern" übernommen werden müssen, ist die Zeit für ausgiebige Beratungen meist knapp. Und wenn man einen Trainer ohnehin nur beim Betreten des Fitnesstempels zu sehen bekommt, kann man auch gleich in einem reinen Online-Fitnessstudio trainieren.

 

Online Fitnessstudio: Kontrolle ist wichtig


Dennoch kann man den "Trainermangel" in einem Online-Fitnessstudio nicht ignorieren. Erfahrene Fitnesssportler können diesen Nachteil selbst ausgleichen, weil sie sich im Laufe der Jahre eigene Kontrollmechanismen angeeignet haben. Insbesondere Einsteiger könnten mit dem reinen Online-Angebot jedoch überfordert sein. Abhilfe schafft dann die Begleitung durch einen erfahrenen Sportler, der zumindest in der Anfangszeit als Kontrollorgan fungieren kann. Eine gute Möglichkeit ist, sich in einem Fitnessforum einen Buddy zu suchen, der den Anfänger zu Beginn begleitet. Gemeinsames Trainieren macht nämlich auch in einem Online-Fitnessstudio viel Spaß. Etwas teurer, aber sehr effizient ist die Möglichkeit, sich für einen kurzen Zeitraum in einem lokalen Fitnessstudio anzumelden, um grundlegende Übungen und die Funktionsweise des eigenen Körpers zu verstehen. Anschließend wechselt man als Einsteiger auf das Angebot eines Online-Fitnessstudios. 


Wer dagegen die Kosten scheut, kann auch seinen Partner um Hilfe bitten. Meist reichen reine Beobachtungsphasen und der Abgleich mit den Übungsvideos aus, um die größten Fehler im Übungsablauf zu erkennen. Und vielleicht wird allein durch das Zuschauen auch der Partner für sportliche Bewegung begeistert.

 

Der Einsatz hochwertiger Fitnessarmbänder ist für Sportler zu empfehlen, die zusätzliche Daten während ihrer Trainingseinheiten aufzeichnen möchten. Dies kann im Nachhinein dabei helfen, die Trainingsintensität zu überwachen, um Verbesserungspotenzial  auszuschöpfen. 

 

Wer über passendes technisches Equipment verfügt, kann sich selbst bei der Durchführung der Übungen auf Video aufnehmen und die Resultate anschließend in aller Ruhe analysieren. So können zudem die Aufnahmen eigener Trainingserfolge als zusätzliche Motivationsvideos dienen, wenn die Lust für Fitness mal wieder schwindet.

 

Die wohl kostenintensivste Möglichkeit, um sich den Einstieg im Online-Fitnessstudio zu erleichtern ist die Unterstützung durch einen Personal-Trainer. Da die Qualitätsunterschiede der einzelnen Anbieter von Personal-Trainings jedoch erheblich sind, sollte man bei der Auswahl besonders gut aufpassen damit man als Sportler für sein eingesetztes Geld auch das bestmögliche Training bekommt.

 

Kostenlose Online Fitnessstudios: Empfehlenswert?

Kostenloses Online-Fitnessstudio

Neben Anbietern, die auf verschiedene Abomodelle setzen, gibt es auch kostenlose Online-Fitnessstudios. Entgegen aller Unkenrufe bedeutet kostenlos bei Online-Fitnessstudios eben nicht auch sinnlos. Viele der populären Online-Trainingswelten bieten kostenlose Testphasen oder direkt ein kostenfreies Grundangebot. Vor allem letzteres ist für Einsteiger zu Beginn oftmals ausreichend - zumindest bis ein Grundfitnesslevel erreicht ist, auf dem man als ambitionierten Fitnesssportler aufbauen kann. Kostenlose Trainingszeiten sind für ein Online-Fitnessstudio also kein Nachteil, sondern eher als Qualitätsmerkmal zu verstehen. So können unentschlossene Kunden sich in aller Ruhe einen Überblick verschaffen ohne direkt ein Abonnement abschließen zu müssen. Nutze die kostenlosen Testphasen der Online-Fitnessstudios daher, um zu ermitteln, ob die angebotenen Trainings deinem Verständnis von sportlicher Bewegung entsprechen. Gleichzeitig stellst du fest, ob die Übungen für dich problemlos durchführbar sind und ob du Fitnessgeräte* kaufen musst oder ohne Equipment auskommst. Nicht ist ärgerlicher als sich kostenpflichtig anzumelden, um dann festzustellen, dass die Übungen nicht zu deinem Fitnesslevel passen.  

Neben Anbietern, die auf verschiedene Abomodelle setzen, gibt es auch kostenlose Online-Fitnessstudios. Entgegen aller Unkenrufe bedeutet kostenlos bei Online-Fitnessstudios eben nicht auch sinnlos. Viele der populären Online-Trainingswelten bieten kostenlose Testphasen oder direkt ein kostenfreies Grundangebot. Vor allem letzteres ist für Einsteiger zu Beginn oftmals ausreichend - zumindest bis ein Grundfitnesslevel erreicht ist, auf dem man als ambitionierten Fitnesssportler aufbauen kann. Kostenlose Trainingszeiten sind für ein Online-Fitnessstudio also kein Nachteil, sondern eher als Qualitätsmerkmal zu verstehen. So können unentschlossene Kunden sich in aller Ruhe einen Überblick verschaffen ohne direkt ein Abonnement abschließen zu müssen. Nutze die kostenlosen Testphasen der Online-Fitnessstudios daher, um zu ermitteln, ob die angebotenen Trainings deinem Verständnis von sportlicher Bewegung entsprechen. Gleichzeitig stellst du fest, ob die Übungen für dich problemlos durchführbar sind. Nicht ist ärgerlicher als sich kostenpflichtig anzumelden, um dann festzustellen, dass die Übungen nicht zu deinem Fitnesslevel passen.  

 

Die drei derzeit besten Online Fitnessstudios

Gymondo: Zu den derzeit besten Online-Fitnesstudios zählt der Anbieter Gymondo, der gleichzeitig auch zu den größten Vertretern seiner Art gehört. Wer sich als Nutzer auf der Plattform registriert, darf die ersten 30 Tage völlig kostenlos trainieren: das ist top!

 

Ansonsten verursacht das Online-Fitnessstudio Gymondo monatliche Kosten ab 12,90 Euro. Buchbar sind jeweils Abonnements mit ein, drei oder sechs Monaten Laufzeit. Die Kündigung ist monatlich möglich. Neben den Trainings steht ambitionierten Fitnessfans eine große Social-Media-Community für Fragen und Motivationsschübe zur Verfügung. Ein regelmäßig erscheinender Newsletter versorgt Kunden mit Tipps und Neuigkeiten: das ist hilfreich!

 

Herzstück von Gymondo sind die professionellen Trainingsclips, die auch Anfängern vergleichsweise komplexe Übungsabläufe nahebringen ohne zu überfordern. Unterschiedliche Kameraperspektiven unterstreichen die hohe Videoqualität und sorgen bei Übenden für zusätzliche Motivationskicks. Sämtliche Trainer verfügen über eine A-Lizenz: das unterstreicht die Qualität!

 

Gymondo versorgt Sportler regelmäßig mit neue Kursinhalten und behandelt auch Trends wie Capoeira oder Kickboxing. Für Fans von Intervall-Trainings stehen Alternativen wie Tabata bereit. Die Dauer der jeweiligen Kurse beträgt zwischen 15 und 70 Minuten, sodass jeder Fitnessfans das für ihn passende Tagesprogramm findet.

 

Fazit: Empfehlenswertes Kompettpaket!

 

Fin: Fin zählt zu den empfehlenswerten kostenlosen Online-Fitnessstudios und muss sich hinter den Angeboten der Konkurrenz nicht verstecken. Im Gegenteil: Fin ist die ideal Alternative für alle Sportler, die in den Sektor des Online-Sports reinschnuppern möchten ohne sich an Verträge zu binden. Eine kostengünstiges "Helden-Abonnement" kostet nur 2,50 Euro pro Monat und schaltet zusätzliche Fitnessübungen frei. Marketingtechnisch liegt Fin mit Testimonials von prominenten Sportlern wie  Jonas Reckermann weit vorne: das ist spannend!

 

Nach der Erfassung biometrischer Daten, können Kunden auf ein ganzheitliches Trainingskonzept zugreifen, das von echten Profis und Wissenschaftlern auf einem aktuellen Stand gehalten wird: das ist vorbildlich!

 

Zusätzlich zu den Übungsangeboten im Web-Browser, steht eine eigens programmierte App zur Verfügung. Die Applikation Fitonauts Workouts" erweitert das Übungsangebot (kostenlos in der Lite-Variante) und macht das Online-Fitnessstudio auch für die Hosentasche bereit: das ist praktisch!

 

Aus mehr als 200 Workouts können Nutzer sich ihren persönlichen Trainingsplane erstellen. Dabei hilft ein praktischer Konfigurator. Wahlweise greifen Sportler auf vorgefertigte Trainingsserien zurück, um die Bikinifigur zu trainieren oder den Rücken zu stärken: das ist einfach!

 

Fazit: das perfekte Angebot für Sparfüchse!

 

Newmoove: Newmoove klingt modern - und ist es auch. Nach Gymondo rangiert Newmoove auf dem zweiten Platz der derzeit angesagtesten Online-Fitnessstudios. Verantwortlich dafür ist unter anderem ein faires Preismodell, das bei monatlichen Kosten von 9,90 Euro startet. Die Laufzeit beträgt drei, sechs oder zwölf Monate mit einer Kündigungsmöglichkeit von jeweils 14 Tagen vor Ablauf des Abonnements. Zudem können neue Nutzer das Angebot von Newmoove zwei Wochen lang ohne automatische Verlängerung ausprobieren. Regelmäßige Preisaktionen runden das Angebot ab: das ist fair!

 

Bei der Verfügbarkeit des Trainerpersonals trumpft Newmoove richtig auf und beschreitet einen, vor allem für Anfänger hilfreich Weg. Jeder Sportler such sich einen persönlichen Trainer aus, der fortan auch über ein Nachrichten-Board zur Verfügung steht. Zudem sind kombinierte Programme aus Bewegung und Ernährung verfügbar, die ein bestimmtes Ziel definieren, etwa "Schlank in acht Wochen": das ist einsteigerfreundlich!

 

Insgesamt stehen über 300 Kurse aus 12 verschiedenen Kategorien zur Auswahl, die zudem Besonderheiten wie Entspannungsprogramme oder etwa Bollyrobics abdecken: das ist vielfältig! 

 

Fazit: preislich attraktive Angebote und professionelles Training!

 

Regemäßigkeit auch im Online-Fitnessstudio wichtig

die besten Online Fitnessstudios

Für welchen Anbieter von Online-Übungen man sich zum Start des neuen Jahres auch entscheidet, eines unterscheidet sich bei der Nutzung von virtuellen Fitnessstudios nicht zu ihren lokalen Pendants: nur regelmäßiges Training führt auch zu Ergebnissen. Dank der flexiblen Trainingszeiten und der ständigen Erreichbarkeit der Angebote, werden Hürden langsamer auf und schneller abgebaut, sodass der Regelmäßigkeit nur besonders hartnäckige innere Schweinehunde im Weg stehen. Sich mit anderen Trainierenden zu vernetzen (etwa über Facebook oder ein Communityforum)  hilft effizient zur Aufrechterhaltung der Trainingsmotivation. Auf den aus lokalen Fitnesstempeln bekannten Plausch zwischen den Sätzen muss damit auch in einem guten Online-Fitnessstudio kein Sportler verzichten.  

 

Zusätzliche Informationen zu Übungen und empfehlenswerte Trainingsziele können Online-Sportler übrigens ganz klassisch dem Vorläufer eines Online-Fitnessstudios entnehmen: dem Übungsbuch.

Fitnessbibeln wie etwa das Anatomie-Buch der Fitness* helfen dabei, das Bewusstsein für den eigenen Körper zu stärken, um die Effizienz des Trainings selbstständig zu steigern. Andere Bestseller aus dem Fitnessbereich motivieren dagegen mit spannenden Trainingskonzepten, wie dem vollständigen Verzicht auf unnützes Beiwerk. Fit ohne Geräte* bringt Frauen und Männer beim Training schnell an ihre Leistungsgrenzen. Und bei entsprechender Motivation darüber hinaus. Ausprobieren lohnt sich also - regelmäßig.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0