Die besten Urlaubs-Tipps: Sonne tanken in Bulgarien

Urlaub in Bulgarien: Günstig und erlebnisreich

[Advertorial] Bulgarien hat bezüglich seiner Beliebtheit bei Pauschalurlaubern einen riesigen Sprung gemacht. Das südosteuropäische Land verbuchte im Jahr 2016 einen Buchungszuwachs von über 90 Prozent und kletterte damit auf Platz 7 der angesagtesten Reiseziele für deutsche Urlauber. Unter den Top-Zielen dieser Welt gehört Bulgarien damit zu den Gewinners der aktuellen Urlaubssaison. Völlig zu recht, wenn man sich anschaut, was der Balkanstaat seinen Urlaubern zu bieten hat. Ein Urlaub in Bulgarien ist mehr als Sonne, Strand und Meer - obwohl auch dieses Trio mehr als Grund genug für eine Reise ist. Beliebte Touristenorte wie der Sonnen- oder Goldstrand ziehen reiselustige Menschen aus aller Welt an und begeistern mit einem Flair, für das man andernorts viel Geld bezahlen muss. Auch in Bulgarien sind die Preise gestiegen, dennoch zählt das Land noch immer zu den günstigen Reisezielen und ist daher nicht nur bei Familien beliebt, die ihre Ferien gern zusammen verbringen. Im nachfolgenden Artikel stellen wir euch die schönsten Ecken Bulgariens vor und zeigen, warum man einen Urlaub in dem beliebten Land im Osten der Balkanhalbinsel nicht verpassen darf.  

Günstig und voll im Trend: Urlaub in Bulgarien

Ein Strandurlaub gilt für viele Reisende als Inbegriff für Erholung und Entspannung. Bei wohligen Temperaturen auf der Sonnenliege relaxen, sich dabei den einen oder anderen kühlen Drink genehmigen und zum Abkühlen zwischendurch in das türkisblaue Wasser des Meeres springen: ungefähr so sieht für Strandreisende ein perfekter Urlaubstag aus. Eine lange Flugreise in die Karibik ist dafür nicht nötig. Stranderholung und erfrischendes Meerwasser findet man auch in Bulgarien - zu einem weitaus günstigeren Preis und mindestens genauso schön. Besonders empfehlenswert ist ein Urlaub am berühmten Goldstrand, direkt am Schwarzen Meer und nur rund 16 Kilometer von der Stadt Warna entfernt. Der Name rührt von der besonderen Zusammensetzung des Sandes her, der durch feingemahlene Muschelstücke im Sonnenlicht golden schimmert. Auf rund 3,5 Kilometer Länge finden Reisende am Goldstrand Ruhe und Erholung ebenso wie belebte Diskotheken und traditionell einheimische Restaurants und Bars, die mit landestypischen Speisen für echte Gaumenkitzler sorgen. Fans frischer Fischgerichte oder saftiger Griffspezialitäten kommen am Goldstrand jedenfalls voll auf ihre Kosten. Seit 2004 finden Partyurlauber im Zentrum eines der berühmtesten Strände Bulgariens, die größte Partymeile des Landes; für Unterhaltung ist bei einem Urlaub am Goldstrand also gesorgt. Dass Bulgarien voll im Trend liegt, beweist zudem die Tatsache, dass selbst alteingesessene Schlagerstars die Show-Bühne auf Mallorca zeitweise mit den Clubs am Goldstrand tauschen. Neben Jürgen Drews oder Markus Becker, hat auch Mickie Krause schon für ausgelassene Stimmung am "Ballermann am Balkan" gesorgt.

 

Wer mit dem hektischen Treiben in den Disco und Clubs wenig anfangen kann, der nutzt seine Urlaubszeit für spannendes Sightseeing in den umliegenden Städten. In der belebten Stadt Albena laden Basare zu Shoppingtouren ein. Für ein bisschen Action sorgen dagegen die unzähligen Wassersportangebote am Strand von Albena. Keinesfalls verpassen sollte man die historisch bedeutsame Hafenstadt Warna, die drittgrößte Stadt des Balkanstaates. Warna war einst die erste Endstation des legendären Orient-Express  und lädt historisch interessierte Urlauber zu spannenden Stadterkunden ein. Tolle Ausflugsziele sind die reicht verzierte Kathedrale von Warna und die Kirche "Sveta Petka". Die Überreste einer römischen Therme künden von den historischen Einflüssen, die überall in der Hafenstadt verteilt zu finden sind. Doch Warna bietet mehr: Neben einem Planetarium finden Reisende in der drittgrößten Stadt Bulgariens ein Pantheon, den Uhrturm und das Portaldenkmal. Dank der zahlreichen Jugendstilfassaden eignet sich Warna perfekt für einen romantischen Spaziergang. Den Abend lassen Reise dann in einem der gemütlich Restaurants ausklingen.   

 

Die schönsten Ecken Bulgariens entdecken

Urlaub in Bulgarien: Die besten Sehenswürdigkeiten

Bulgarien hat mehr zu bieten als schöne Strände. Zum Pflichtprogramm gehört ein Tagesausflug in die bulgarische Hauptstadt Sofia, die im Westen des Landes liegt. Mit über einer Million Einwohner ist Sofia nicht nur die größte Stadt Bulgariens, sondern zu gleich ein kulturell bedeutsames Zentrum, das Touristen mit aufregenden Sehenswürdigkeiten anlockt. Archäologische Funde deuten auf ein Alter von rund 8000 Jahren hin, womit Sofia zu den ältesten Städten Europas gehört. Die Geschichte der Stadt erlebt man als Urlauber in Sofia an nahezu jeder Ecke. Mittelalterliche Ruinen findet man in Sofia ebenso wie moderne Prunkbauten. Zu den beeindruckendsten Gebäuden der Hauptstadt gehören zweifellos die "Alexander-Newski-Kathedrale" sowie das "Nationaltheater Iwan Wasow". Familien mit Kindern verbringen erlebnisreiche Momente in einem der Museen der Stadt. Spannende Entdeckungen machen Reisende im "Nationalen Archäologischen Museum" oder dem "Historischen Nationalen Museum", das den berühmten Goldschatz von Panagjurischte als Ausstellungsstück präsentiert.  Eine Oase der Ruhe finden Urlauber dagegen im Stadtpark. Gastronomisch interessierte Urlauber kosten in Sofia viele bulgarische Spezialitäten wie den Schopska-Salat, Gjuwetsch oder Baniza. Ein echter Geheimtipp an heißen Tagen ist die Kaltschale Tarator, die aus geschnittenen Gurken, Joghurt, Dill Walnüssen und Wasser besteht.

 

Das Trendreiseziel Bulgarien muss man am besten selbst erlebt haben. Wer auf der Suche nach dem zukünftigen Reiseziel ist, darf einen Preisvergleich für Pauschalreisen nach Bulgarien nicht verpassen - sonst verpasst man als Urlauber eines der schönsten und derzeit günstigsten Reiseziele Europas.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0